pfoertner_banner.jpg

Wir sind ein Meisterbetrieb!

Zertifiziert nach DIN EN ISO 9001

 Meisterbrief.jpg Internationale Zertifizierung nach ISO 9001. Die DIN EN ISO 9001 ist eine Norm aus der Gesamtreihe DIN EN ISO 9000 ff. Sie ist ein weltweit anerkannter Standard, der Anforderungen an ein wirksames Qualitätsmanagement in einem Unternehmen definiert. Verantwortlichkeiten und Zuständigkeiten, Strukturen und Arbeitsabläufe werden verbindlich und transparent in Prozess- und Verfahrensanweisungen geregelt und dokumentiert.

Die QM-Dokumentation gibt Aufschluss über die Qualitätspolitik, Ziele und Funktion eines Unternehmens. Dabei gibt die Norm ISO 9001 nur einen bestimmten Rahmen vor, die Anforderungen werden von jedem Unternehmen je nach Branche und Tätigkeitsschwerpunkt individuell umgesetzt.

Logo_9001-2008-klein.jpgZertifikatserteilung: Bestätigt der Zertifizierungsausschuss das Zertifizierungsverfahren, erhalten Sie ein Zertifikat über die erfolgte Zertifizierung nach DIN EN ISO 9001 sowie das Zertifizierungszeichen der CERTQUA, mit dem Sie auf Ihren Medien für Ihre Organisation werben können. Das CERTQUA-Zertifikat für QM-Systeme nach ISO 9001 ist ab dem Zeitpunkt seiner Erteilung drei Jahre gültig.


Qualitätsverbund Gebäudedienste – das Zeichen für Kompetenz im Gebäudereiniger-Handwerk

LOGO-Qualittsverbund-Gebudedienste-quer-300x128.jpgQualitätsverbund Gebäudedienste ist ein Zusammenschluss Innungsgeprüfter Meisterbetriebe.

Wir haben erkannt, dass der langfristige Erfolg unserer Unternehmen vom Ausgleich ökonomischer, sozialer und ökologischer Interessen abhängt. Die Balance zwischen diesen Faktoren schafft die Identifikation unserer Mitarbeiter mit ihrem Betrieb und sichert, dass sie sich gerne, gut und mit aller Kraft einsetzen.

Durch nachhaltige Unternehmensführung fördern wir neben der kontinuierlichen fachlichen Weiterbildung eine Ressourcen schonende und Mitarbeiter motivierende Wirtschaftsweise.
Wir sind überzeugt: Wenn wir die ökonomischen und sozialen Lebensbedingungen in unserem unmittelbaren Umfeld positiv gestalten, wird ein auf Dauer erfolgreiches Wirtschaften im Dialog mit Auftraggebern und Mitarbeitern möglich sein. Erst das rechtfertigt das Vertrauen unserer Auftraggeber.

 

Innungsgeprüfte Kompetenz

Als Auftraggeber erwarten Sie von Ihrem Gebäudedienstleister Seriosität und hohe Qualität.
Doch die meisterliche Qualifikation lässt sich seit der Änderung der Handwerksordnung im Jahr 2004 nicht mehr so einfach erkennen. Seit das Gebäudereiniger-Handwerk zulassungsfrei ist, kann sich jeder in die Handwerksrolle eintragen lassen – ganz ohne Kompetenznachweis.

Auftraggeber, deren Gebäudedienstleister das Zertifikat Qualitätsverbund Gebäudedienste tragen, können sicher sein, einen fachkompetenten und nachhaltigkeitsorientierten Partner zu haben. Denn die QV-zertifizierten Betriebe haben ihre Meisterqualifikation im Gebäudereiniger-Handwerk prüfen lassen, sind nachhaltig ausgerichtet und bilden sich kontinuierlich weiter.
In Ausschreibungen ist es anerkannter Beleg für die geforderten Qualifikationsmerkmale „Meister oder vergleichbar“ und „kontinuierliche Weiterbildung“.


Die Gebäudedienstleister   Landesinnung Hessen

Landes-Innung Hessen  - Gebäudereiniger Handwerk

Gebaudereiniger-Handwerk-Innung-371x114.jpgDas Gebäudereiniger-Handwerk ist mit etwa 600.000 Beschäftigten, das beschäftigungsstärkste Handwerk in Deutschland. Gebäudereiniger haben sich in den vergangenen Jahrzehnten zu Gebäudedienstleistern entwickelt, die neben der Kernleistung "Gebäudereinigung" noch zahlreiche weitere Dienstleistungen anbieten, wie z.B. Hausmeisterservices, Grünflächenpflege, Sicherheitsdienste, Catering, Winterdienste und vieles mehr.

Die individuelle Betreuung ist ausgerichtet auf alle betriebsspezifischen Problemkreise. Die Geschäftsstelle ist mit einem Juristen besetzt. Betreut wird vor allem auch der Bereich der Aus- und Weiterbildung; Prüfungen werden organisiert und der Berufsschulbesuch vermittelt. Die Innung steht in direktem Kontakt mit allen maßgeblichen Gremien.
Beratung unter anderem:

  • Rechtliche Beratung: Tarifverträge, Arbeitsrecht, Vertragsrecht etc.
  • Ausbildungsberatung und Organisation/Abnahme der Gesellenprüfungen
  • Betriebsberatung zu den Themen Reinigungstechnik, Arbeitssicherheit, Umweltschutz, Umwelt- und Qualitätsmanagement, HACCP (Lebensmittelhygiene), Branchensoftware etc.
  • Unterstützung in Behördenangelegenheiten und Abwicklung von Schriftverkehr bei Auseinandersetzungen mit Behörden, Krankenkassen, der Berufsgenossenschaft und anderen Einrichtungen (z.B. Hygiene-Vorschriften, Abwasserbehandlung, Gefahrgutbeförderungs- und Lagerungsvorschriften, Arbeitsschutz)
  • Kunden-Tarifinformationsschreiben mit Erhöhungs-Prozentsatz
  • Seminare und Lehrgänge – externer Gesellenkurs, Meisterkurs, Objektleiter- und Vorarbeiter-Lehrgang, Desinfektoren-Lehrgang, Seminare zu Mitarbeiterunterweisung, Reinigungstechnik, Hygiene und Rechtsvorschriften und vieles mehr

Handwerkskammer Frankfurt am Main

Mitglied in der Handwerkskammer kann nur ein Meisterbetrieb sein.

Handwerkskammer-Frankfurt-Rhein-Main-477x80.jpgZu den grundsätzlichen Aufgaben der Handwerkskammer gehören: Führung der Handwerksrolle und der Lehrlingsrolle. Regelung und Beratung innerhalb der Berufsausbildung.

Dazu gehören vor allem das Führen der Handwerksrolle und der Verzeichnisse gem. Anlagen B1 und B2 der Handwerksordnung, die Bestellung und Vereidigung von Sachverständigen, die Regelung und Überwachung der Berufsausbildung, das Führen der Lehrlingsrolle und die organisatorische Durchführung von Prüfungen, die Errichtung von Vermittlungsstellen zur Beilegung von Streitigkeiten zwischen Handwerkern und ihren Kunden sowie die Aufsicht über Innungen und Kreishandwerkerschaften.

letzte Änderung: 02.10.2019